Weihnachtsaktion 2016

Auch in diesem Jahr wieder erfolgreich dank Ihrer Hilfe

Liebe Christkind-Helfer*innen

ein riesiges DANKE für Euer Engagement und Euren Einsatz bei unserer zehnten Weihnachtswunsch-Aktion. Dank Eurer wunderbaren Unterstützung hat alles geklappt. Neben vielen privaten "Weihnachtselfen" halfen auch die Fahrräder von StadtRad zum Einkaufspreis, die großzügigen Einkaufsgutscheine der Naturmetzgerei Hennes, von "Obs un Jemüs" sowie "Wild und Geflügel Erhardt" in der Severinstraße und die GFU Cyrus AG. Alles zusammen erfüllte die vielen kleinen und vor allem großen Wünsche wie jährlicher Musikunterricht, Geige, Trompete, Saxophon, Betten mit guten Matratzen, auch mal Ferien usw., Pampers, Spielzeug jeder Art, Klamotten, Einkaufsgutscheine für Textilien. Insgesamt waren es zum Schluss 130 Kinder, darunter auch Flüchtlingskinder aus unserer Willkommens-Gruppe.

Die großen, strahlenden, glücklichen Augen der Kinder haben mich beeindruckt und fröhlich bewegt. Und die Mütter, Eltern, haben dadurch eine wunderbare Energie geschenkt bekommen, die ich intensiv erlebe.

Im nächsten Jahr werden wir die Aktion ausweiten. Da das außer uns so niemand in der Stadt macht, sind wir eben gefordert und diese Herausforderung nehme ich mit unserem kleinen Team an. Wir würden uns sehr freuen, weiterhin auf Eure Förderung zählen zu können, um der derzeitigen sozialen Kälte ein wenig Herzenswärme entgegen zu setzen. Wir wollen den Kindern beistehen, möglichst viel von ihren Träumen und Visionen zu bewahren, weil wir damit auch ein Stück weit unsere eigene Zukunftsfähigkeit verbessern.

Ich wünsche Euch ein gutes, gesegnetes, neues Jahr, frei von den Angstmachern, mit Rückgrat und offenem freien Geist.

Herzlich, Euer Pfarrer Hans Mörtter

Weihnachtsaktion der Lutherkirche

Weihnachtsaktion der Lutherkirche zugunsten von Kindern, die sonst benachteiligt wären, Foto: Timo Belger
Weihnachtsaktion der Lutherkirche zugunsten von Kindern, die sonst benachteiligt wären, gegründet von Pfarrer Hans Mörtter, Foto: Timo Belger
Foto: Timo Belger