"Völkermord erinnern"

Mahnmal im Atrium der Lutherkirche

Noch bis zum 7. April 2020 macht das Genozid-Mahnmal der Kölner Initiative "Völkermord erinnern" Station im Innenhof der Lutherkirche. Nachdem die Initiative es im April 2018 an der Hohenzollernbrücke neben dem Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II (dem am Völkermord an den Armeniern beteiligten deutschen Herrscher) aufgestellt hatte, beeilte die Stadt Köln sich, es dort schnell wieder zu entfernen. Zu groß sei die Gefahr des Konfliktes mit türkischen Nationalisten ...

Die Wiedererrichtung des Mahnmals an diesem Ort wird durch zahlreiche Prominente, Initiativen und andere Akteur*innen der Kölner Stadtgesellschaft ausdrücklich begrüßt. Bis es soweit ist, befindet sich das Mahnmal "im Exil" und wird in den kommenden Monaten in Kölner Bürgerzentren, Kirchen, Museen und anderen öffentlichen Orten zu sehen sein.

Ausführlichere Information unter: www.voelkermord-erinnern.de

Foto: Maria Baumeister

Genozid-Mahnmal der Kölner Initiative