IN FUTURUM ·
FALLOUTFORMAT: STILLE

Ausstellung LTK4 Klangbasierte Künste

Ausstellung vom 25. März bis 10. April 2020

C-VIEW SERIES
Die Werke unserer aktuellen Ausstellung finden Sie zu den üblichen Öffnungszeiten als Projektion in den öffentlichen Raum am Eingangsportal des Lutherturmes und als Videobeiträge in unserer neuen C-VIEW SERIES.

Nukleare Stille von / mit
Oxana Omelchuk / Köln
Verena Barié / Köln-Amsterdam
Mark Polscher / München
Rochus Aust / Köln

Der Trickfilm "Duck and Cover" empfiehlt 1951 den amerikanischen Kindern genaue Schutzreaktionen beim atomaren Angriff. Gleiches tun "Protect and Survive" 1975 in England und "Jeder hat eine Chance" 1961 in Deutschland. Worüber keiner informiert, ist die Stille, die folgt, sollte man wider Erwarten überleben. '

69 Jahre nach "Duck and Cover" und 75 Jahre nach Hiroshima und Nagasaki geht LTK4 in seiner jährlichen Stilleausstellung IN FUTURUM den Spuren nach, die die atomare Bedrohung für uns aktuell bereithält und die der Zivilschutz in den Künstlern hinterlassen hat.

"Öffnungszeiten"
25. März bis 10. April 2020 · Mittwoch bis Samstag 18.00 bis 22.00 h

Dass sich zwischenzeitlich mit Covid-19 eine genauso unsicht- wie ungreifbare und damit ähnlich unglaubbare Bedrohung entwickelt hat, lässt die Ausstellung noch stiller werden, als ursprünglich geplant: Erlebbar auf einer strikten 1-zu-1-Basis bei Voranmeldung, projiziert in den öffentlichen Raum am Eingangsportal des Lutherturmes und als Videobeiträge in unserer neuen C-VIEW SERIES ab dem 25.03. auf www.LTK4.de.


Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Grafik: LTK4

In futurum fallout, Ausstellung, klangbasierte Künste, Kurator Rochus Aust, verschiedene Künstler, Grafik: Rochus Aust
C-View, Videos von unseren Soiréen und Veranstaltungen, LTK4, klangbasierte Künste, Kurator: Rochus Aust, Grafik: LTK4, Rochus Aust

Wird digital übertragen.