Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Kinderbild, Bild: Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region sowie der Maler des Bildes bzw. seine gesetzlichen Vertreter

Hoffnungsbilder zu Weihnachten 2020

Kinder malen Bilder für alleinstehende Senior*innen

Ihr Kinder verbreitet Hoffnung zur Weihnachtszeit

Zu Weihnachten strahlen ja meistens Eure Kinderaugen vor allem, wenn es zur Bescherung am Heiligen Abend schöne Geschenke gibt. In diesem Jahr haben aber eine ganze Reihe von Euch Kindern dafür gesorgt, dass die Augen von alten Menschen strahlen. Ihr habt Hoffnungsbilder gemalt für Senioren und Seniorinnen, die in Pflegeeinrichtungen leben. Viele von ihnen bekommen keinen Besuch oder haben keine Angehörigen mehr. Jedesmal wenn sie jetzt auf Euer Bild schauen, sind sie vielleicht immer noch alleine, aber sie wissen, dass sie nicht verlassen sind.

Denn Ihr habt mehr als nur gemalt. Jeder Junge und jedes Mädchen von Euch hat damit auch Zuversicht gespendet. Viele haben sich Gedanken gemacht. Einige, die schon gut schreiben können, haben neben den Bildern auch Worte des Trostes gefunden. Sie schrieben, dass nach der Dunkelheit immer wieder die Sonne aufgeht. Oder dass die Blume der Hoffnung immer blüht. Einige spüren, dass die Engel immer da sind. Es ist wunderbar, was Ihr da geschaffen habt und darin liegt sehr viel Segen.

Dabei sind die Zeiten gerade für sehr junge Menschen wie Euch besonders schwierig. Es ist bewundernswert, dass Ihr die Kraft gefunden habt, anderen beizustehen. Wir zeigen hier mal eine ganze Reihe von Euren Bildern, damit Ihr sehen könnt, wie einfallsreich und künstlerisch begabt Ihr seid.

Wisst Ihr eigentlich, dass Ihr mit den alten Menschen, die Ihr glücklich gemacht habt, ein bisschen gemeinsam habt? Vor über 75 Jahren herrschte hier eine schlimme Zeit. Da waren die heutigen Senioren und Seniorinnen selbst noch Kinder und Jugendliche. Es kam zu Kampfhandlungen und die Menschen hatten Angst, Kummer und Sorgen. Wegen einer möglichen Gefahr mussten sie auch viele Einschränkungen hinnehmen. Diejenigen von den alten Menschen, die noch über ein gutes Gedächtnis verfügen, werden sich daran erinnern. Und sie wissen genau, wie sich die Ungewissheit und Unruhe anfühlt vor allem, wenn man noch Kind ist. Diese ehemaligen Kinder haben später das Land wieder aufgebaut und eine bessere Welt geschaffen. Das ist die Generation Eurer Großeltern und Urgroßeltern.

Die Erwachsenen haben natürlich auch ihren Teil zum Erfolg des Projektes beigetragen. Steffi Asbeck vom Kinder- und Jugendbüro, Diakon Mittmann von der Thomaskirche, die Erzieher und Erzieherinnen, die Lehrer und Lehrerinnen und einige mehr. Doch ohne Eure Bilder hätte das alles nicht geklappt.

Eine fröhliche und gesegnete Weihnacht Euch allen und dass das kommende leichter für alle Menschen werden möge

Eure
Helga
(zuständig für die Webseite der Lutherkirche)
Link zum Aufruf zur Aktion

Text: Helga Fitzner
Fotos von der Abgabe: Stefanie Asbeck
Kinderbilder: Rechte liegen bei den Künstler*innen bzw. deren gesetzlichen Vertreter*innen, weitere Nutzung genehmigungspflichtig

Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Abgabe der Bilder im Seniorenheim, Foto: Stefanie Asbeck

Mit diesem Wagen zogen die Überbringer*innen in den Clara-Elisen-Stift.
Es ist erstaunlich, was die Kinder einer KiTa da auf die Beine gestellt haben.

Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Abgabe der Bilder im Seniorenheim, Foto: Stefanie Asbeck

Im St. Vincenz-Haus wird, wie überall, auf die Hygienevorschriften geachtet.

Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Abgabe der Bilder im Seniorenheim, Foto: Stefanie Asbeck

Bei solch bunter Pracht wird die Überraschung schon gelingen

Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Abgabe der Bilder im Seniorenheim, Foto: Stefanie Asbeck

Weihnachtsüberraschung für die Kinder vor den Toren der Residenz am Dom.

Die Bilder stammen von Kindern zwischen 6 bis 10 Jahren

Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Kinderbild Montessori-Schule, Gilbachstr., Bild: Kinder- und Jugendbüro der Evangelischen Kirche Köln und Region sowie des Malers oder der Malerin des Bildes bzw. seine gesetzlichen Vertreter
Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Kinderbild Montessori-Grundschule, Bild: Kinder- und Jugendbüro der Evangelischen Kirche Köln und Region sowie des Malers oder der Malerin des Bildes bzw. seine gesetzlichen Vertreter
Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region mit Kindern aus den Gruppen, Bild: Kinder- und Jugendbüro der Evangelischen Kirche Köln und Region sowie des Malers oder der Malerin des Bildes bzw. seine gesetzlichen Vertreter
Hoffnungsbilder von Kindern für alleinstehende Senior*innen. eine Aktion des Kinder- und Jugendbüros der Evangelischen Kirche Köln und Region, Kinderbild Montessori-Schule, Gilbachstr., Bild: Kinder- und Jugendbüro der Evangelischen Kirche Köln und Region sowie des Malers oder der Malerin des Bildes bzw. seine gesetzlichen Vertreter