Pfarrer Mathias Bonhoeffer lädt ein

Gründonnerstag - Das besondere Feierabendmahl

Den Gründonnerstag feiert die Lutherkirche seit dem Jahr 2000 mit einem besonderen Abendgottesdienst. Pfarrer Mathias Bonhoeffer hat dieses Gottesdienstformat entwickelt, um anschaulich die Stimmung des Abends vor der Kreuzigung Christi einzufangen. „Das Spannende für mich ist, dass das Abendmahl, die gemeinsame Mahlzeit, VOR den Gottesdienst gelegt wurde", erklärt Bonhoeffer. In der Bibel ist überliefert, dass Jesus erst danach in den Garten Gethsemane ging.

Das Motto im Jahr 2006 konzentrierte sich auf Petrus und lautete: „und alsbald krähte der Hahn “, 2007 wurde gefragt. "Und Maria?". 2008 ging es um die inneren Kämpfe Jesu an diesem Abend vor seiner Gefangennahme. 2009 gab es eine Verteidigungsrede für den "Verräter" Judas. Die musikalische Gestaltung des Abends hat unser Kantor Thomas Frerichs, der auch jeweils geeignete Musiker oder Musikerinnen dazu einlädt.

Das Inszenierungskonzept für den Gründonnerstag macht durch die Mahlzeit, die eindrückliche Musik und die einfühlsamen Texte die schwierige Lage von Jesus und seinen Jüngern erfahrbarer, als das in einem normalen Gottesdienst möglich wäre. 2009 wurde erstmalig die Fußwaschung szenisch umgesetzt. Es handelt sich um die alles entscheidende Nacht im Christentum, in der Jesus die Kraft findet, den ihm bestimmten Weg zu Ende zu gehen und seine Aufgabe zu erfüllen.

Im Jahr 2012 standen die ungleichen Brüder Kain und Abel im Fokus unserer passio. Aus Neid erschlägt Kain seinen Bruder Abel und muss fortan mit dem Kainsmal auf der Stirn weiterleben. Die Geschichte stammt aus dem Buch Genesis des Alten Testaments.  „Das hat insofern mit dem Ostergeschehen zu tun, als es um die Erlösungsbedürftigkeit des Menschen geht“, erläutert Pfarrer Mathias Bonhoeffer.

In einem ihrer berühmtesten Gedichte schrieb die Schriftstellerin  Hilde Domin „Abel steh’ auf“, und mit diesem Zitat hat Pfarrer Bonhoeffer vor einiger Zeit auch eine Predigt begonnen. Eine wundervolle Vision, die so leider nicht geschehen nicht: „Abel steht nicht auf“, sagt Bonhoeffer lakonisch.

Im Jahr 2014 war das Wetter so mild, dass wir erstmals draußen feiern konnten. Das Thema war "Simon am Feuer" und Pfarrer Bonhoeffer hat dann auch gleich auf offenem Feuer gekocht.

Jedes Jahr lässt Mathias Bonhoeffer uns intensiv am Bibelgeschehen teilhaben, zunächst in Form eines gemeinsamen Mahles, dann in der (fast) leer geräumten Kirche, wo es Musik, Texte und Raum fürs Schweigen geben wird. 

Text und Foto: Helga Fitzner

Feierabendmahl am Gründonnerstag mit Pfarrer Mathias Bonhoeffer, Foto: Helga Fitzner
Feierabendmahl mit Pfarrer Mathias Bonhoeffer zu Gründonnerstag, Foto: Helga Fitzner
Feierabendmahl mit Pfarrer Mathias Bonhoeffer zu Gründonnerstag, Foto: Helga Fitzner