"(T)olle Klamotten und saubere Kleidung"
Gottesdienst am 7. September 2014

Themengottesdienst zum Überbegriff "Textilproduktion"
mit Pfarrerin Anna Quaas und unserer Presbyterin Alida Pisu

Als Gäste und Interviewpartnerinnen begrüßen wir Anna Hoff von FEMNET und Helga Lehmann von Oxfam.

Anna Hoff ist Mitglied bei FEMNET e. V.  und bis Mai 2014 im Vorstand des Vereins tätig gewesen. FEMNET ist eine gemeinnützige Frauenrechtsvereinigung mit Sitz in Bonn. Sie tritt für die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte von Frauen weltweit ein. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in dem Einsatz gegen Ausbeutung von Frauen am Arbeitsplatz, insbesondere in der globalen Bekleidungsindustrie. FEMNET recherchiert zu den Arbeitsbedingungen bei Produzenten deutscher Bekleidungsunternehmen in Bangladesch oder zu
Kinder- und Frauenarbeit in Indien und legt die skandalösen Zustände offen. FEMNET betreibt Bildungs- und Aufklärungsarbeit in Deutschland, um sowohl Studierende der Fachrichtung Mode an deutschen Hochschulen über die Arbeitsbedingungen in der weltweiten Bekleidungsbranche zu informieren als auch Verbraucher/-innen aufzuklären.   
 
Helga Lehmann leitet seit über zwei Jahrzehnten einen Laden von Oxfam  in der Kölner Südstadt. Oxfam leistet Nothilfe bei Krisen, Konflikten, Klima- und Naturkatastrophen und fördert langfristige Projekte, die Menschen in armen Ländern stärken und unterstützen. Mit nationalen und internationalen Kampagnen, Lobbyarbeit und öffentlichen Aktionen drängt Oxfam Politik und Wirtschaft zu entwicklungsgerechtem Handeln. In den derzeit 46 deutschen Oxfam Shops verkaufen rund 2.800 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gespendete hochwertige Secondhand-Waren. Die Erträge der Oxfam Shops sind, neben privaten Spenden und öffentlichen Zuwendungen, eine wichtige Finanzquelle für die entwicklungspolitische Arbeit von Oxfam Deutschland.

Beide Referentinnen werden darüber Auskunft geben, wie wir ethisch verantwortlich Klamotten erwerben können. Anna Hoff wird uns über Textil-Labels informieren und über Läden, wo man "saubere Kleidung"  einkaufen kann. Helga Lehmann wird uns den Wert von gebrauchter Kleidung nahe bringen.

Damit wir nicht nur reden, sondern direkt handeln, wollen wir eine FAIR-Tauschbörse einrichten: Bitte zum Gottesdienst 1 - 3 gut erhaltene Kleidungsstücke mitbringen! Wiederverwerten ist besser als neu kaufen.

Flyer der Aktionen der Gesamtgemeinde


Text: Pfarrerin Dr. Anna Quass
Fotos: Privat von Anna Hoff und Helga Lehmann

Anna Hoff vom FEMNET e. V.. Alida Pisu und Pfarrerin Anna Quaas

Anna Hoff vom FEMNET e. V. engagiert sich für die Verbesserung von Arbeitsbedingungen von Frauen und spricht beim Themengottesdienst

Anna Hoff engagiert sich beim FEMNET e. V. insbesondere für die Verbesserung von Arbeitsbedingen für Frauen

Helga Lehmann von Oxfam in der Bonner Straße in Köln kommt zum Themengottesdienst über Textilproduktion in die Lutherkirche, Foto: Helga Lehmann

Helga Lehmann leitet den Laden von Oxfam in der Kölner Südstadt