Gaby Falk

Theater- und Tanzpädagigon, Regisseurin and more

Mit Worten spielen - und mit Wörtern den Lebensunterhalt verdienen, das sind derzeit meine Inhalte.

Jede(r) Fremde ist ein potentieller Freund, eine potentielle Freundin. Daher ist es mir wichtig, den Menschen die sprachlichen Fähigkeiten und die Kultur zu vermitteln, die sie fern ihrer Heimat brauchen um sich bei uns „heimisch“ zu fühlen. Seit Jahren arbeite ich als Dozentin für ‚Deutsch als Fremdsprache’ mit MigrantInnen. Ich unterrichte mit viel Herzblut in Integrationskursen.

Einige Zeit habe ich als Lektorin gearbeitet, aber viel lieber schreibe ich. Ich schreibe seit Jahren – Bücher aller Art, Theaterstücke, Gedichte, Kurzgeschichten, Songs. Für den Südstadtchor der Lutherkirche habe ich einige Lieder geschrieben, unter anderem habe ich den „Kölschen Stammbaum“ der Black Fööss umgedichtet, weil mir die Brisanz der Flüchtlingsproblematik so glasklar ist und weil das Lied der Fööss sich so wunderbar dafür angeboten hat.

Mein Studium an der Sporthochschule Köln in den Fächern Spiel – Musik – Tanz habe ich durch ein Stipendium in den USA ergänzen können. Anschließend habe ich lange Zeit als Theater- und Tanzpädagogin, als Schauspielerin und Regisseurin gearbeitet, u.a. sechs Jahre in Südfrankreich.

Ich singe selbst auch schon lange im Südstadtchor und bin dankbar für die Offenheit, die an dieser Kirche herrscht. Wer für alles offen ist, bekommt sehr viel zurück. Und das ist hier möglich. So gestalte ich zusammen mit dem Pfarrer Hans Moertter drei Gottesdienste im Jahr, die uns und vielen Menschen sehr viel Spaß machen, zu Karneval, Himmelfahrt und zum Gemeindefest-Gottesdienst.

Hans Mörtter als Schäl und Gaby Falk als Funkemariechen tanzen beim Karnevalsgottesdienst, Foto: Timo Belger

Gaby Falk als Funkemariechen mit Pfarrer  Hans Mörtter als Schäl

Gaby Falk als Esmeralda beim Gottesdienst zum Gemeindefest, Foto: Helga Fitzner

Gaby Falk als Esmeralda, die auch spannende Turmführungen macht

Gaby Falk als glückliche Gans Gaga, Foto: Helga Fitzner

Gaby Falk als glückliche Gans Gaga zu Himmelfahrt