Willkommen in der Moselstraße

Flüchtlinge und bürgerliches Engagement im Hotel Mado 

„Willkommen in der Moselstraße“ heißt es seit August 2014 für zirka 130 überwiegend aus Afrika stammende Flüchtlinge, die im „Hotel Mado“ untergebracht sind. Von Beginn an gab es eine große Hilfsbereitschaft von engagierten Anwohner*innen sie unterstützen und begleiten die Geflüchteten mit vielfältigen Hilfsangeboten, wie Deutschunterricht, Freizeitaktivitäten oder bei der Orientierung im Alltag.

Aus dem bürgerschaftlichen Engagement entwickelte sich die Initiative „Willkommen in der Moselstraße“, kurz „WikoMo“, ein Netzwerk aus zirka 300 nachbarschaftlichen Helfer*innen, die sich auf unterschiedliche Weise einbringen. Als feste Bestandteile haben sich verschiedene Projekte und Arbeitsgruppen gebildet, z.B. AG Sport, AG Fahrrad, AG Deutschförderung, AG Jobcoaching sowie Patenschaften, Einzelfallbetreuung und persönliche Begleitungen zu Ärzten und Ämtern.

Die Initiative „Willkommen in der Moselstraße“ wird von der Lutherkirche in enger Zusammenarbeit unterstützt und treuhänderisch verwaltet. Fragen von interessierten ehrenamtlichen Helfer*innen beantwortet das Pfarrbüro der Lutherkirche, Monika Hagenmayer, Tel. 0221 / 660 33 95 oder per eMail unter lutherkirche@suedstadt-leben-koeln.de

Die Initiative sucht Unterstützung! Ehrenamtliche Helfer*innen können sich auf vielfältige Weise einbringen, je nach persönlichen Interessen und individuellem Zeitkontingent.

Aktueller Bedarf besteht bei

AG Auszugsmanagement
Für Umzüge der Geflüchteten aus der Einrichtung in eigene Wohnungen werden Transport- und Aufbauhelfer gesucht. Einsatzzeiten werden individuell vereinbart. Eigener PKW ist wünschenswert, aber nicht erforderlich, wichtiger sind Flexibilität und Spaß an Teamarbeit mit Flüchtlingen und Helfer*innen der Initiative.

AG Fahrrad
Das Team der Fahrrad-AG repariert gebrauchte Räder, um Flüchtlinge mobil zu machen und sie mit handwerklichen Fähigkeiten auszustatten. Hierfür werden Helfer*innen sowie fachkundige Schrauber*innen gesucht, um den wachsenden Bedarf zu decken. Auch Sach- und Geldspenden sind willkommen.

AG Deutschförderung
Diese AG übernimmt Organisation und Durchführung von Deutschkursen im Hotel Mado (Anfänger-, Fortgeschrittenen-, Alphabetisierungs- und Konversationskurse). Hierfür werden 1:1-Lernpaten gesucht, die einzelne Bewohner*innen beim Lernen der neuen Sprache unterstützen.

AG Jobcoaching
Diese Gruppe hilft Geflüchteten bei der Suche nach einer Praktikums- oder Arbeitsstelle. Dazu gehört beispielweise die Klärung des behördlichen Weges oder auch die Erstellung von Bewerbungen und Lebensläufen am Computer. Diese AG sucht Verstärkung für das bestehende Team.

AG Etagenpaten und -patinnen
Sie besuchen die Geflüchteten in der Unterkunft einmal pro Woche. In der Regel ist ein Zweier-Team für eine Etage (zirka 20 Bewohner*innen) zuständig. Etagenpaten und -patinnen sind erste Ansprechpartner*innen für Sorgen und Schwierigkeiten (z.B. beim Spracherwerb oder beim Schriftverkehr mit Behörden) sowie Kontaktpersonen für den persönlichen Austausch. Hierfür werden ehrenamtliche Helfer*innen gesucht. 

Kunsttherapeutische Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingskindern/-jugendlichen
Seit zwei Jahren ist das ein Projekt der Lutherkirche zusammen mit dem DRK in den
Flüchtlingsheimen und dem Künstler und Kunsttherapeuten Hasan Hüseyin Deveci, der selbst vor 19 Jahren als Flüchtling nach Köln kam. Die Bilder der Kinder sind unfassbar und bewegend. Ziel ist es, diese Arbeit langfristig weiter zu finanzieren, wozu neben dem Material auch das Honorar für eine halbe Stelle gehört. Dazu die Veröffentlichung der Bilder, die gesehen werden müssen, weil sie von so viel Schmerz, Leid und auch Hoffnung erzählen.

Kirchenasyl
Aufgrund der rigiden Abschiebungspraxis des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) und der Kenntnis von Menschen, ihrer Geschichte und Situationen, sind wir gezwungen, in den Widerstand zu gehen und immer wieder Menschen unter unseren Schutz zu nehmen, die sonst keine Chance auf Leben und Zukunft hätten. Wir sind da sehr erfolgreich. Aber das kostet Geld, weil wir sie über Wasser halten müssen mit allem, was dazu gehört. Und das BAMF nötigt uns 18 Monate auf, wo nichts läuft und wir durchhalten müssen.


Neben Spenden brauchen wir immer wieder Menschen, die bereit sind, unsere Leute für begrenzte Zeit bei sich aufzunehmen.

Geldspenden sind willkommen unter dem Stichwort
„Flüchtlingshilfe Lutherkirche“
Spendenkonto der Evangelischen Gemeinde Köln
Sparkasse Köln-Bonn
IBAN: DE49 3705 0198 0007 7020 12
BIC: COLSDE33

Fotos: Privat, urheberrechtlich geschützt
Zeichnungen: Flüchtlingskinder, Hasan Hüseyin Deveci

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Teilnahme am Südstadtzug zu Karneval, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Die Bewohner des Hotel Mado hatten ihren eigenen kleinen Wagen beim Südstadtzug

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Teilnahme der Trommelgruppe am Südstadtzug zu Karneval, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Beim Südstadtzug sorgte die Trommelgruppe des Hotel Mado für Stimmung

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Gruppenfoto, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Chillen in der Unterkunft

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Kochen in der Unterkunft, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Gemeinsam kochen und Rezepte austauschen

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, der Idealfall der Eins-zu-Seins-Betreuung, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Die Eins-zu-Eins-Betreuung ist der Idealfall

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Gruppenfoto der Sportgruppe, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Fußballteam des "FC Mado United"

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Streifzug durch Köln, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Zumindest physisch in Köln angekommen

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Kinderzeichnung, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Bilder aus der Kunsttherapiegruppe von Hasan Hüseyin Deveci
Gemalt von einem 14jährigen Mädchen aus Syrien

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Kinderzeichnung, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Bild aus der Kunsttherapiegruppe von Hasan Hüseyin Deveci
Gemalt von einem 14jährigen Jungen aus Syrien

Flüchtlinge im Hotel Mado, Willkommen in der Moselstraße, Kinderzeichnung, Foto: Privat, urheberrechtlich geschützt

Bild aus der Kunsttherapiegruppe von Hasan Hüseyin Deveci
Gemalt von einem 12jährigen Mädchen aus Syrien